Archiv

Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“

Die Stiftung Kinderzukunft hilft seit 1988 Kindern in Not. Neben zahlreichen weltweiten Projekten unterhält die Kinderzukunft dabei eigene Kinderdörfer in Guatemala, Rumänien sowie Bosnien und Herzegowina. Verwaiste, verlassene und vernachlässigte Kinder erhalten so ein liebevolles Zuhause, ausreichend Nahrung sowie eine umfassende Schul- und Berufsausbildung. Mit diesen Voraussetzungen haben die Kinder die Chance auf eine lebenswerte Zukunft.

Tatkräftig unterstützt wird die Kinderzukunft nicht nur von seinen 150 engagierten Ehrenamtlichen in den Projekten und den 180 Angestellten in den Kinderdörfern, sondern auch von prominenten Botschaftern aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.

Im November 1995 rief die Stiftung die Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ ins Leben. Viele Kinder dieser Welt wissen nicht, was es heißt, persönliche Geschenke zu bekommen, da sie zusammen mit ihren Familien in äußerst ärmlichen Verhältnissen leben oder gar als Waisenkinder auf sich alleine gestellt sind. Solchen Kindern soll zu Weihnachten mit dieser Aktion eine kleine Freude bereitet werden.

Für dieses Projekt möchten wir uns engagieren und laden alle quadox Mitarbeiter, Kunden und Partner ein, die Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ ebenfalls zu unterstützen. Packen Sie ein weihnachtliches Päckchen (in Schuhkartongröße) und geben Sie es bis einschließlich 29.11.2013 einem unserer Mitarbeiter mit oder schicken sie es direkt an quadox (Rudolf-Diesel-Straße 46, 69190 Walldorf).

Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ – Wie funktioniert‘s?

Befüllen Sie einen Schuhkarton mit neuen und kindgerechten Geschenken.

Aktion WeihnachtspaketGeschenkideen für das Päckchen

Spielsachen: Karten- und Würfelspiele, Puppen, Jojos, Federbälle, Spielzeugautos, Murmeln, Hüpfseile…

Kinderkleidung: Handschuhe, Mützen, Schals, Sportsachen, Socken, T-Shirts…

Accessoires: Anstecker, Gürteltaschen, Brustbeutel, Haarschmuck, Ohrringe, Modeschmuck, Reflektoren, Geldbeutel…

Schul- und Bastelsachen: Notizblöcke, Mäppchen, Radiergummi, Briefpapier, Stifte, Malblöcke, Wasserfarben, Aufkleber, Kalender, Bilder…

Hygieneartikel: Zahnbürsten, Cremes, Haarpflege, Seifen, Parfum…

Originalverpackte Süßigkeiten: Bonbons, Gebäck, Schokolade…

Was darf NICHT in das Päckchen?

Bitte packen Sie keine Güter ein, die bei der Beförderung den Gefahrgutvorschriften unterliegen. Dazu gehören zum Beispiel Toilettenartikel, die Alkohol enthalten (alkoholhaltiges Parfum, etc.), Druck-Spraydosen (Pumpspray ohne Lösemittel/Alkohol sind erlaubt), Lithiumbatterien (auch nicht eingebaut z.B. in Spielzeug – andere übliche Gerätebatterien im Spielzeug sind erlaubt) und Klebstoff im Bastelbedarf, der nicht lösemittelfrei ist.

Bitte packen Sie zudem keine gebrauchten Kleidungsstücke ein. Jedes Land hat eigene Einfuhrbestimmungen, an die sich die Stiftung laut Zollvorschriften halten muss. In einige Länder dürfen gebrauchte Kleidungsstücke gar nicht, in andere nur desinfiziert eingeführt werden. Wir bitten deshalb, nur neue Kleidungsstücke für die Geschenke zu verwenden.

Nach dem Befüllen des Kartons verpacken Sie diesen in weihnachtliches Geschenkpapier und verschnüren oder verkleben ihn. Mit einem Aufkleber auf dem Päckchen machen Sie kenntlich, ob das Geschenk für ein Mädchen, einen Jungen oder beide Geschlechter geeignet ist. Einen Link auf diese Aufkleber finden Sie auf der quadox Homepage.

Damit die Pakete auch zu den Kindern kommen, werden sie gesammelt, gelagert, transportiert und verteilt. Hierfür benötigt die Stiftung Kinderzukunft pro Päckchen eine Spende von 3 Euro. Diesen Betrag übernimmt quadox für jedes Päckchen.

Persönliche Grüße und/oder ein Foto von Ihnen sind im Geschenk willkommen.

Sie haben noch Fragen zu der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage.